WATERCryst Wassertechnik

BIOCAT KLS

Für die chemiefreie Kalkschutztechnik BIOCAT KLS hat Watercryst in drei Kategorien den PLUS X AWARD® erhalten.

Verfahren zum Schutz vor Schäden durch Kalk

Um die Hausinstallation vor Schäden durch Kalk zu schützen gibt es unterschiedliche Verfahren. Alexander Piesche, Leitung Vertrieb D-A-CH der Firma Watercryst, erklärt die Unterschiede zwischen den beiden in der Praxis häufig eingesetzten Technologien.

Trinkwasser zur Zubereitung von Säuglingsnahrung

Die BIOCAT Anlagen von Watercryst beeinflußen nicht den natürlichen Natriumgehalt des Trinkwassers. Warum das besonders bei der Zubereitung von Säuglingsnahrung wichtig ist erfahren Sie im Video.

Kalkschutz ohne Belastung des Abwassers

Mit BIOCAT wird die Hausinstalltion vor Schäden durch Kalk geschützt ohne das Abwasser mit Salzen zu belasten. Wie das geht erfahren Sie im Video.

Mehr Hygiene dank chemiefreiem Kalkschutz

Der Schutz vor Kalk bringt auch gleichzeitig einen Schutz vor Hygienerisiken in der Hausinstallation. Warum das so ist erklärt Alexander Piesche von Watercryst.

Kalkschutz ohne häufige Wartung

Im Gegensatz zu Enthärtungs- und Dosieranlagen müssen BIOCAT-Anlagen nur alle 5 Jahre gewartet werden.

Kalkschutz mit Baumusterprüfzertifikat

Die Sicherheit für das Trinkwasser hat auch beim Thema Kalkschutz oberste Priorität. Die BIOCAT Anlagen von Watercryst sind unter anderem vom DVGW zertifiziert.

Nachhaltiger Kalkschutz mit BIOCAT

Bei der BIOCAT setzt Watercryst auf ein nachhaltiges Verfahren zum Schutz vor Schäden durch Kalk.

BIOCAT KLS 3000-C

Watercryst präsentiert eine Weiterentwicklung auf Basis des Kalkschutzgeräts BIOCAT KS 3000, den BIOCAT KLS 3000-C.