Oventrop

Oventrop: Wohnungsstation Regudis

Die Wohnungsstation "Regudis W-HTE" von Oventrop ermöglicht die energieeffiziente und hygienische Versorgung einer Wohnung mit heißem und kaltem Trinkwasser sowie Heizungswasser.

Automatischer Hydraulischer Abgleich

Die neue Oventrop „Q-Tech" ermöglicht die Volumenstromanpassung auf die jeweiligen Verbraucher ganz einfach - ohne aufwendige Berechnungen von Voreinstellwerten.

Trinkwassertechnik Aquanova-System

Die Oventrop Trinkwassertechnik „Aquanova-System“ umfasst ein umfangreiches Sortiment an Lösungen für die Trinkwasserhygiene.

Automatischer Hydraulischer Abgleich

Bei vielen Heizungsanlagen ist die Verlegung des Rohrnetzes nicht bekannt und eine Berechnung der Anlage ist kaum durchführbar. Für diese Fälle sind Thermostatventile mit „Q-Tech“ verfügbar.

Wohnungsstation Regudis

Die Oventrop „Regudis W-HTF“ Wohnungsstationen versorgen einzelne Wohnungen mit Wärme sowie mit warmem und kaltem Trinkwasser ohne Fremdenergie.

Hygiene Spülstation Regudrain

Die neue Regudrain Spülstation von Oventrop verhindert eine Stagnation des warmen und kalten Trinkwassers in Leitungsabschnitten, die nicht ausreichend durchströmt werden.

Verteilerschrank AP

Ein Beispiel für gelungenes Design von Heizungsarmarturen ist der „Regubox“ Exklusiv-Verteilerschrank-AP für die Wohnungsstationen „Regudis“ und den Flächenheizungsverteiler „Multidis SF“.

Ventileinsätze mit QV-Technik

Für den Automatischen Hydraulischen Abgleich bietet Oventrop Ventileinsätze mit „QV-Technik“. Die neue Technik mit automatischer Regelung der Volumenströme in Heizungs- und Kühlanlagen ermöglicht es, den Volumenstrom einfach an den jeweiligen Verbraucher anzupassen. Für die Ventileinsätze ist keine spezielle Gehäuseform erforderlich, da sie in alle Standard-Thermostatventilgehäuse von Oventrop ab Baujahr 1999 (M 30 x 1,5) passen. Die „QV-Technik“ empfiehlt sich neben der Neuinstallation auch für Nachrüstung oder Sanierung.

Raumregelung R-Tronic

Die R-Tronic-Raumregelung von Oventrop mit Funktechnik ermöglicht es, mit einem guten Nutzen-/Kostenverhältnis die Energieeffizienz im Gebäude wesentlich zu verbessern.